Direkt zum Inhalt springen
 

Kunstmuseum Thurgau, Frauen-Kunst-Club II: Spiritualität und Sinnsuche – in der Kunst und im Leben

Mit Christina aus der Au, Evangelisch-reformierte Theologin und Philosophin

„Wir leben in einer Zeit, wo so viele Werte verloren gegangen sind, dass es der Auftrag des schöpferischen Menschen ist zu beweisen: dass der Mensch in seinem tiefsten Sehlenkern bei Gott ist“ (Helen Dahm 1954 in der Dankesrede bei der Verleihung des Kunstpreises der Stadt Zürich)

Spiritualität und die „Suche nach dem nicht Darstellbaren“ (Zitat Markus Landert) gehören zu einem wesentlichen Aspekt in Dahms Werk – sei dies nun in ihrer Betrachtung der Landschaften, in ihrer Beschäftigung mit biblischen Motiven oder in ihrer Hinwendung zur Abstraktion. Zudem vollzieht die Künstlerin in ihrer eigenen Biografie einen radikalen Bruch und folgt als 60-Jährige einem indischen Mystiker in seine Heimat.

Die Kunsthistorikerin und Kunstvermittlerin Rebekka Ray wird diesen abwechslungsreichen Workshops mit Christina aus der Au durchführen. Um eine Anmeldung bis jeweils einen Tag vor dem Workshop wird gebeten: Tel. 058 345 10 60 oder per E-Mail an sekretariat.kunstmuseumNULL@tg.ch

Die Teilnahmegebühr beträgt 10.- CHF pro Nachmittag. Wenn alle vier Nachmittage besucht werden, erhält die Teilnehmerin am Ende des vierten Nachmittags die neue Publikation "Helen Dahm - Ein Kuss der ganzen Welt" als Geschenk.

Veranstaltungsort

Kartause Ittingen
8532  Warth

Weitere Informationen

Tel. +41 58 345 10 60
sekretariat.kunstmuseumNULL@tg.ch
http://www.kunstmuseum.ch

Organisation

Kunstmuseum Thurgau