Direkt zum Inhalt springen
 

Schmökern in einer Kostbarkeit aus dem Museumsdepot

Die 22 Bände des "Teutschen Obstgärtners" zu Sicklers Obstsortenmodellen

Am Sonntag holt das Naturmuseum Thurgau eine 200 Jahre alte Kostbarkeit aus seinem Depot, die Fachzeitschrift «Der Teutsche Obstgärtner». Reich illustriert widmete sich die Zeitschrift allem Wissenswerten zur Obstbaumzucht. Wie heute in einem Blog, diskutierten die Lesenden schon damals von Ausgabe zu Ausgabe leidenschaftlich über Früchte, Obstanbaumethoden und vieles mehr. Zusammen mit Sammlungsleiterin Barbara Richner lässt es sich in den kostbaren Heftern schmökern, deren Geschichte und Bedeutung erfahren und in kleiner Runde diskutieren. Die einstündige Veranstaltung am Sonntag, 2. April 2017, im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld beginnt um 10.30 Uhr. Die Platzzahl ist beschränkt, eine Anmeldung notwendig (naturmuseum@tg.ch / 058 345 74 00). Der Eintritt ist frei.

Die Bände der 200 Jahre alten Obstbaufachzeitschrift zusammen mit einer naturgetreuen Wachsfrucht. Foto Eliane Huber
Die Bände der 200 Jahre alten Obstbaufachzeitschrift zusammen mit einer naturgetreuen Wachsfrucht. Foto Eliane Huber

Veranstaltungsort

Naturmuseum Thurgau
Freie Strasse 24 
8510  Frauenfeld
Lageplan

Weitere Informationen

Tel. 058 345 74 00
naturmuseum@tg.ch
www.naturmuseum.tg.ch

Organisator

Naturmuseum