Direkt zum Inhalt springen
 

In den Skizzenbüchern blättern.

Ein Besuch in den zeichnerischen Universen von Adolf Dietrich

mit Willi Tobler und Markus Landert

Im Nachlass von Adolf Dietrich liegen rund zwei Dutzend Skizzenbücher. Über Jahrzehnte hinweg trug der Berlinger Künstler die Hefte mit sich, wenn er an Sonn- und Feiertagen zu seinen Wanderungen rund um sein Heimatdorf aufbrach. In den rund zwei Dutzend Heften und Büchlein findet sich folglich ein grosser Schatz an Informationen, die über das Schaffen und das Leben des Berlinger Künstlers Auskunft geben. Willi Tobler, Vorstandsmitglied der Thurgauischen Kunstgesellschaft, hat in sorgfältiger Arbeit alle Skizzenbücher durchfotografiert und damit einer vertieften Untersuchung zugänglich gemacht. Im Gespräch mit dem Museumsdirektor Markus Landert wird er die so gewonnenen Erkenntnisse aus den Skizzenbüchern Dietrichs dem Publikum zugänglich machen.

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung „Adolf Dietrich – Mondschein über dem See", die im Kunstmuseum Thurgau bis am 17. Dezember gezeigt wird. Die Ausstellung ist vor und nach der Veranstaltung geöffnet. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter http://www.kunstmuseum.ch/xml_1/internet/de/application/d18/f186.cfm

Veranstaltungsort

Kartause Ittingen
8532  Warth

Weitere Informationen

Tel. +41 58 345 10 60
kunstmuseumNULL@tg.ch
http://www.kunstmuseum.tg.ch

Organisator

Kunstmuseum Thurgau