Direkt zum Inhalt springen
 

Familientrip ins Mittelalter

Edle Burgfräulein, Ritter in schwerer Rüstung, Leiermusik und brutzelnde Schweinekeulen über dem Feuer: So stellen sich viele das Leben auf einer mittelalterlichen Burg vor. Wie es wirklich war, weiss die pfiffige Schlossdame Barbara. Auf der speziell für Familien geeigneten Führung geht sie mit Gross und Klein auf eine Reise in diese ferne Zeit.

Wie haben die Menschen im Mittelalter auf Schloss Frauenfeld gelebt? Wie hat ihr Alltag ausgesehen, von was haben sie sich ernährt? Am Samstag, 20. Januar 2018, um 15 Uhr schlüpft Melanie Hunziker, Kulturvermittlerin am Historischen Museum Thurgau, in die Rolle der gewieften Schlossdame Barbara und zeigt Familien das Leben und Arbeiten auf dem mittelalterlichen Schloss Frauenfeld.

Spannendes Insiderwissen

Ein karger Speiseplan, kalte Winternächte, erbitterte Machtkämpfe und ein strenger Arbeitstag – so sah das Leben auf Schloss Frauenfeld vor 500 Jahren aus. Für alle? Mitnichten. Schlossdame Barbara weiss genau, wer damals darben musste und wer es sich gut gehen liess. Sie gewährt einen vergnüglichen und aufschlussreichen Einblick in die mittelalterliche Lebensweise auf der Burg und begeistert mit packenden Geschichten und spannendem Hintergrundwissen zu dieser Zeit.
Die Führung findet im Schloss Frauenfeld statt und ist für die ganze Familie kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schloss Frauenfeld
Auf Schloss Frauenfeld war das Leben im Mittelalter nicht für alle gleich.

Veranstaltungsort

Schloss Frauenfeld
8500  Frauenfeld

Weitere Informationen

Tel. +41 58 345 73 80
historisches.museumNULL@tg.ch
https://historisches-museum.tg.ch

Organisator

Historisches Museum Thurgau