Direkt zum Inhalt springen
 

Kuratorenführung durch die Sonderausstellung

100 Jahre nach dem Ende des „Grossen Krieges“ widmet sich die Sonderausstellung des Napoleonmuseums Thurgau einem vergessenen Kapitel der Geschichte: den Kriegserlebnissen der Männer aus der Schweiz, die zwischen 1914 und 1918 auf deutscher Seite kämpften. Als Beispiel dienen die Soldaten des früher in Konstanz stationierten 6. Badischen Infanterie Regiments – ihr Leben und ihr Sterben während der vier Kriegsjahre.

Die Ausstellung greift auf grösstenteils unveröffentlichte Erinnerungen, Briefe, Zeichnungen und vor allem mehrere Tausend Fotos zurück, die aus Privatbesitz in den vergangenen Jahren zusammentragen wurden. Dabei wandert der Blick immer wieder über den „Grabenrand“ hinaus auf die Seite der Gegner und zeigt, mit wieviel Respekt und Verständnis sich die Männer begegneten.


Die Kosten für die Kuratorenführung durch die Sonderausstellung betragen 10 Franken, darin inbegriffen ist ein Apéro, der vor der Führung um 18.30 Uhr stattfindet. Beschränkte Anzahl Plätze, eine Anmeldung wird empfohlen via Telefon +41 (0)58 345 74 10 oder E-Mail reservation.napNULL@tg.ch.

18.30 Uhr: Apéro, 19.00 Uhr: Führung, Eintritt: CHF 10.00

Veranstaltungsort

Schloss Arenenberg
8268  Salenstein

Weitere Informationen

Tel. +41 (0)58 345 74 10
napoleonmuseumNULL@tg.ch
http://www.napoleonmuseum.tg.ch

Organisation

Napoleonmuseum Thurgau