Direkt zum Inhalt springen
 
 

Schlossgeschichtenschatulle

Die zauberhafte Schlossgeschichtenschatulle im Historischen Museum Thurgau geht in eine nächste Runde. Im Februar entdeckt ein kleiner Maulwurf die Winterwelt und öffnet Kindern die Augen für die Wunder der Natur.

Winterzeit ist Märchenzeit. So auch im Schloss Frauenfeld, wo Leseanimatorin Adriana Exer neugierigen Kindern am Samstag, 9. Februar 2019, von 14 bis 15 Uhr eine kluge und kurzweilige Geschichte über den abenteuerlichen Streifzug eines beherzten Jung-Maulwurfs erzählt.

Was glitzert da im Schnee?

«Was ist denn hier los?», wundert sich der kleine Maulwurf, als er zufällig aus seinem Winterschlaf erwacht. Er spürt die klirrende Kälte auf seinem feinen Fell. Mühsam buddelt er sich den Weg ins Freie. Brrr, hier oben ist es ja noch kälter. Und die Erde so hart. Verwundert blickt er sich um. Alles ist weiss und sieht so verzaubert aus. Was nun? Der mutige Maulwurf beschliesst, die Gegend zu erkunden, und als er etwas Glitzerndes findet, ist er sich sicher: Das ist Magie! Adriana Exer erzählt den Kindern die vergnügliche Geschichte über das Entdecken der Welt und jene kuriosen Missverständnisse, die dabei entstehen können. Im Anschluss machen sich alle gemeinsam auf eine Entdeckungstour im Schloss Frauenfeld. Ob sie dabei auch auf Funkelndes stossen?

Die Schlossgeschichtenschatulle eignet sich für Kinder von fünf bis sieben Jahren, die Platzzahl ist beschränkt. Anmeldung bis Donnerstag, 7. Februar 2019, unter www.museum-fuer-kinder.tg.ch oder unter der Telefonnummer 058 345 73 80. Die Kosten betragen fünf Franken pro Kind.

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

An der Schlossgeschichtenschatulle im Schloss tauchen Kinder in eine Märchenwelt ein.
An der Schlossgeschichtenschatulle im Schloss tauchen Kinder in eine Märchenwelt ein.

Veranstaltungsort

Historisches Museum Thurgau
Schloss Frauenfeld 
8500  Frauenfeld
Lageplan

Organisation

Historisches Museum