Als Quirin in Syrien war....

Am Sonntag, 4. Dezember 2016, findet um 10.30 Uhr eine öffentliche Führung im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld statt. Der Kantonsarchäologe Hansjörg Brem beschreibt auf einem Rundgang durch die Ausstellung, wie man im Bodenseeraum um Christi Geburt lebte.

Vor 2000 Jahren kam der heutige Kanton Thurgau unter römische Herrschaft. Lässt sich der Alltag von Jesus mit demjenigen einer Familie in der römischen Siedlung Tasgetium (Eschenz) vergleichen? Ab wann gibt es Hinweise auf Christen in unserer Gegend? Die vorweihnachtliche Archäologie-Führung liefert spannende Hintergrundinformationen zur Zeit, als Kaiser Augustus den ganzen Erdkreis einschätzen liess. Der Eintritt ist frei.

www.archaeologie.tg.ch

Lebensbild der römischen Strasse in Tasgetium (Eschenz) von Roland Gäfgen.
Lebensbild der römischen Strasse in Tasgetium (Eschenz) von Roland Gäfgen.

Veranstaltungsort

Museum für Archäologie Thurgau
Freie Strasse  24
8510  Frauenfeld
Lageplan

Weitere Informationen

Tel. 058 345 74 00
archaeologieNULL@tg.ch
http://www.archaeologie.tg.ch

Organisator

Museum für Archäologie Thurgau