Sammeln, Kopieren, Verbreiten: Zur Buchkultur der Kartäuser gestern und heute

Die Stiftung Kartause Ittingen, das Ittinger Museum und die Kantonsbibliothek Thurgau veranstalten in enger Zusammenarbeit mit Dr. Margrit Früh und Dr. Jürg Ganz den internationalen Kongress «Sammeln, Kopieren, Verbreiten. Zur Buchkultur der Kartäuser gestern und heute».

Schriftkultur und Bibliotheken haben die Lebensweise der Kartäusermönche seit der Ordensgründung massgeblich geprägt. Produktion von Texten, Umgang mit Büchern und Textstudien waren zu jeder Zeit bedeutsam in Klöstern. Im Zusammenhang mit der Produktion und Nutzung der Bücher stellen sich viele Fragen, denen der Kartäuserkongress 2017 nachgeht.

Referentinnen und Referenten aus ganz Europa widmen sich in ihren Beiträgen diversen Aspekten der Buchkultur der Kartäuser, vom architektonischen Aufbau der Kartäuserbibliotheken über neuzeitliche Bibliothekskataloge bis hin zur digitalen Zusammenführung und Präsentation einzelner Büchersammlungen.

Die Veranstaltung richtet sich ans Spezialisten und interessierte Laien.

Das detaillierte Programm

Anmeldung
Für die Teilnahme am Kongress stehen Ihnen bis zum 21. Juni 2017 attraktive Angebote (mit oder ohne Übernachtung und Verpflegung) zur Verfügung. Die Kongressteilnahme allein benötigt keine Voranmeldung und kostet 25 CHF pro Tag.
Anmeldungen bei Maria Solovey (maria.soloveyNULL@tg.ch / +41 58 345 69 19)

Der Kongress kann auch als Erlebnisaufenthalt gebucht werden inkl. 3 Übernachtungen und Essen:
Preis pro Person im DZ CHF 330.–, im EZ CHF 420.–
Anmeldung für Übernachtung direkt an infosNULL@kartause.ch

 

Veranstaltungsort

Kartause Ittingen
8532  Warth

Weitere Informationen

Tel. +41 58 345 10 60
kunstmuseumNULL@tg.ch
www.kunstmuseum.tg.ch

Organisator

Ittinger Museum, Kantonsbibliothek, Kartause Ittingen