Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Hasentheater im Museumshof

    Im Königreich der Hasen wird der beste Sänger gesucht. Wer das tierische Familientheater «Der Sängerkrieg der Heidehasen» im Hof des Natur- und Archäologiemuseums Thurgau noch nicht gesehen hat, dem bietet sich an den nächsten beiden Sonntagen die letzte Gelegenheit dazu.

  • Wie Thurgauerinnen und Thurgauer wohnen

    47 % der Thurgauer Haushalte wohnen in den eigenen vier Wänden. In den vergangenen Jahren ist der Anteil Wohneigentümer in etwa stabil geblieben. Vermehrt werden wieder kleinere Wohnungen gebaut. Wer Mieter ist, bezahlt für eine 4-Zimmerwohnung meist weniger als 1 500 Franken Miete pro Monat. Dies geht aus der Statistischen Mitteilung «Wie Thurgauerinnen und Thurgauer wohnen» hervor, welche die Dienststelle …

  • Kinderkanti für 4.- bis 6.-Klässler

    Am Samstag, 21. September 2019, lädt die Kantonsschule Romanshorn Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe zu vielfältigen Kursen ein. Die Anmeldung ist ab Samstag, 24. Au-gust, möglich.

  • Bauarbeiten Stettfurt-Kalthäusern

    Von 19. bis am 31. August 2019 werden zwischen Stettfurt und Kalthäusern auf der Kantonstrasse K 36 Belagssanierungen ausgeführt. Die Rohbauarbeiten werden mit einer Lichtsignalanlage gesteuert. Für die Belagsarbeiten ist ab dem 28. August 2019 eine Sperrung von rund einer Woche nötig.

  • Sanierung Ortsdurchfahrt Wagenhausen

    Am Montag, 19. August 2019, beginnen unter der Leitung des kantonalen Tiefbauamts die umfangreichen Tief- und Strassenbauarbeiten in Wagenhausen. Das Tiefbauamt des Kantons Thurgau stellt die sanierungsbedürftige Hauptstrasse in Wagenhausen auf einer Länge von ungefähr 1'300m ab der Kantonsgrenze TG/SH instand.

  • Arbeitsmarkt Thurgau im Juli 2019

    Die Arbeitslosenquote stagniert im Kanton Thurgau bei 1,7 %. Per 31. Juli 2019 waren 2‘638 Arbeitslose registriert. Das entspricht zwar einer Zunahme um 20 Personen gegenüber dem Vormonat; diese wirkte sich allerdings nicht auf die Höhe der Quote aus. Die Quote der Stellensuchenden blieb ebenfalls stabil bei 3,4 %, auch wenn die Anzahl Stellensuchender um 67 Personen gestiegen ist, von 5‘202 per 30. …

  • Der schutzbedürftige Mensch steht im Zentrum

    Vor sechs Jahren haben die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) die Vormundschaftsbehörden abgelöst. Im Bezirk Frauenfeld wurden 2018 insgesamt 1650 Verfahren eröffnet. Auffallend ist die Zunahme von Kindesschutzfällen. «Solche Verfahren sind auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals belastend», sagt Olivia Trepp, Präsidentin der KESB Frauenfeld.

  • Regierungsrat setzt sich für eine Stärkung der Pflege ein

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau begrüsst einen indirekten Gegenvorschlag zur Pflegeinitiative. Dies im Wissen, dass der Bedarf an Fachkräften im Berufsfeld der Pflege hoch ist und gegenwärtig nur rund die Hälfte der benötigten diplomierten Pflegefachpersonen ausgebildet werden. Das schreibt er in seiner Stellungnahme zuhanden der Kommission für soziale Sicherheit des Nationalrats.

  • Sozialnetz Thurgau wird erneuert

    Seit 2010 bietet der Kanton Thurgau die Angebotsdatenbank Sozialnetz Thurgau an. Auf dieser sind die zahlreichen Beratungsangebote im Gesundheits- und Sozialwesen sowie aus den Bereichen Bildung und Justiz abrufbar. Nun wird die technische Grundlage der Datenbank erneuert und modernisiert.

  • Erhöhung Beiträge an Bau Doppelsporthallen

    Der Regierungsrat hat die Beiträge aus dem Sportfonds an den Bau der Doppelsporthallen in Eschlikon, Gachnang-Islikon und Pfyn erhöht. Die Beiträge, die für die jeweiligen Turnvereine gesprochen werden, wurden von 30 000 auf 70 000 Franken heraufgesetzt. Grund dafür ist die Überarbeitung der «Wegleitung über die Verwendung des Sportfonds im Kanton Thurgau». Im Zug dieser Überarbeitung kommen Doppelsporthallen …

  • Dienstleistungsvereinbarung 2020 zwsichen Kanton Thurgau und thurmed AG

    Der Regierungsrat hat die Dienstleistungsvereinbarung über die nichtmedizinischen Dienstleistungen inklusive aller Anhänge für das Jahr 2020 zwischen dem Kanton Thurgau und der thurmed AG genehmigt. Die jährlich zu erneuernde Vereinbarung regelt Rechtsverhältnisse wie die Immobiliennutzung, die Berechnung der Nutzungsentschädigung und die Dienstleistungen der kantonalen Ämter wie beispielsweise des …

  • Sportfondsbeiträge Unihockey

    Sowohl das Projekt «Leistungsstrasse 2021» von Unihockey Thurgau als auch die Leistungsförderung an der Thurgauer Unihockeyschule Erlen werden weiterhin mit Sportfondsbeiträgen unterstützt. Der Regierungsrat hat die entsprechenden Gesuche genehmigt. Die Unterstützung besteht jeweils aus einem Sockel- und einem Erfolgsbeitrag. Mit dem Sockelbeitrag wird der generelle Aufwand honoriert, der Erfolgsbeitrag …

  • Inkraftsetzung geänderte Pflegeliste auf 1.7.2019

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat die geänderte Pflegeliste des Kantons Thurgau mit den beiden Teilen Pflegeheimliste für Menschen im AHV-Alter mit neu 3 066 Betten und die Pflegeheimliste für Menschen mit Behinderung mit 65 neuen Betten rückwirkend per 1. Juli 2019 in Kraft gesetzt. Dabei ändert sich die Bettenzahl der nachfolgenden Pflegeheime wie folgt: Seniorenhaus Seniovita GmbH, Lommis, …

  • Beitrag aus Lotteriefonds für Projektbudget Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen

    Der Regierungsrat hat für das Projektbudget der Fachstelle für Kinder-, Jugend- und Familienfragen für die kommenden drei Jahre einen Beitrag von je 100 000 Franken aus dem Lotteriefonds bewilligt. Dieser Betrag ersetzt den entsprechenden Anteil aus allgemeinen Staatsmitteln. Mit dem Projektbudget setzt die Fachstelle Massnahmen der Konzepte für ein koordiniertes Vorgehen in der Kinder-, Jugend- und …

  • Beitrag an Kosten Bachkorrektion Münchwilen

    An die Bruttokosten der Bachkorrektion «Chräbsbach, 2. Etappe, Mezikonerstrasse bis Murgmündung» richtet der Regierungsrat der Gemeinde Münchwilen einen Anteil von 35 Prozent oder rund 120 000 Franken aus den Bundesmitteln für Revitalisierungen aus. An die Nettokosten leistet der Kanton der Gemeinde einen Beitrag von 50 Prozent oder rund 111 000 Franken.

  • Volksschule wächst

    Im neuen Schuljahr besuchen über 30'000 Kinder und Jugendliche die Volksschule im Thurgau. Das sind 2,1 % mehr als im Vorjahr. Dieses Wachstum wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

  • Vorteil naturnah: Mehr Biodiversität in Dörfern und Städten

    Zugunsten der Biodiversität im Siedlungsraum unterstützt der Kanton Thurgau die Gemeinden neu mit der Initiative «Vorteil naturnah» dabei, die öffentlichen Grün- und Freiräume ökologisch aufzuwerten. Die Pilotgemeinden Eschlikon und Sirnach zeigen, was für Massnahmen möglich sind.

  • Umbau Seetalstrasse in Kreuzlingen

    Alle Planungsvorbereitungen und Rechtsverfahren für das Projekt «Umbau Seetalstrasse; Seeparkkreisel bis Ziilkreisel» in Kreuzlingen sind abgeschlossen. Die Voraussetzungen sind somit gegeben, dass die beauftragte Bauunternehmung am Montag, 12. August 2019, mit den Bauarbeiten beginnen kann.

  • Schloss Frauenfeld und seine unscheinbaren Schätze

    Das Schloss ist definitiv das Wahrzeichen von Frauenfeld und immer wieder einen Besuch wert. Seit sage und schreibe 700 Jahren thront es auf dem Felsen über der Murg und verkörpert die thurgauische Geschichte wie kaum ein Gebäude im Kanton. Bei einem Streifzug durch die Baugeschichte der Frauenfelder Burganlage stossen Besucherinnen und Besucher an der Schlossführung vom Mittwoch, 14. August 2019, …

  • Waadtländer Jubel für den Kanton Thurgau

    Am Montag hat sich der Kanton Thurgau am Fête des Vignerons in Vevey präsentiert. Der Thurgau hat diese Chance gepackt und hat am traditionsreichen Winzerfest, das nur rund alle 25 Jahre stattfindet, unter dem Motto «Thurgovie: bien plus que des pommes.» vielfältig und genussvoll gezeigt.

Seite 2 von 566