Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Ausflug der ehemaligen Präsidien des Grossen Rates

    Am 4. Mai 2018 trafen sich traditionsgemäss die ehemaligen Präsidentinnen und Präsidenten des Grossen Rates zu einem freundschaftlichen Austausch. Die amtierende Grossratspräsidentin Heidi Grau-Lanz begrüsste ihre Amtsvorgängerinnen und Amtsvorgänger, als Vorsteherin der Gemeinde Zihlschlacht-Sitterdorf, herzlich im Bezirk Weinfelden.

  • Themenführung «Wer will hier schön sein?»

    Am kommenden Samstag, 12. Mai 2018, um 15.00 Uhr findet die nächste der beliebten Themenführung statt. Dieses Mal werden die Besucher auf einen Streifzug durch die Kostümgeschichte von der Französischen Revolution bis zum 2. Kaiserreich eingeladen.

  • Arbeitsmarkt Thurgau im April 2018: Erfreulicher Rückgang von arbeitslosen und stellensuchenden Personen

    Erneut kann im Kanton Thurgau ein Rückgang von arbeitslosen und stellensuchenden Personen verzeichnet werden. Die Quote der Stellensuchenden sank von 4 % im März auf 3,9 % im April 2018 und die Arbeitslosenquote von 2.3 % im März auf 2.1 % im April 2018.

  • Das hypervernetzte Museum für Archäologie

    Am Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag, 13. Mai 2018, führt Urs Leuzinger Interessierte durchs Museum für Archäologie in Frauenfeld. Es wird ein humorvoller Rundgang durch die Ausstellung.

  • Einige Strassen in Amriswil wegen Bauarbeiten gesperrt

    2016 und 2017 hat das kantonale Tiefbauamt die Rohbauarbeiten am Pentorama-Kreisel und an der Weinfelderstrasse in Amriswil realisiert. In der Woche vor Pfingsten werden nun noch die Deckschichten eingebaut. Sind die Witterungsbedingungen schlecht, muss mit zeitlicher Verschiebung der Bauarbeiten gerechnet werden.

  • Türe auf! – Blick in die Museumssammlung

    Am kommenden Sonntag, 13. Mai 2018, ist Internationaler Museumstag. Das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld öffnet aus diesem Anlass seine Tür ins Sammlungsdepot.

  • Märchenhafter Rundgang durch den Schlosspark

    Anlässlich des internationalen Museumstages führt Hannes Geisser, der Leiter des Naturmuseums Thurgau, am Sonntag, 13. Mai 2018, um 10.30 Uhr durch den Arenenberger Park.

  • Spiel und Spass am Muttertag im Schloss Frauenfeld

    Ein Museum für jede Generation – so versteht sich das Historische Museum Thurgau und lädt am Muttertag vom Sonntag, 13. Mai 2018 Familien mit Kindern jeden Alters ein, das Schloss Frauenfeld und seine Schätze auf eigene Faust zu erkunden.

  • «für uns» - Gute Luft für Sportkids auf den Sportarealen

    Rauchende Eltern oder gar rauchende Trainer am Spielfeldrand – solche Bilder gehören nicht auf den Sportplatz. Das Sportamt Thurgau lanciert in Zusammenarbeit mit dem kantonalen Tabakpräventionsprogramm eine Kampagne für rauchfreie Sportanlässe bei Kindern und Jugendlichen. Der Appell richtet sich an die Eigenverantwortung, Vorbildrolle und die Sensibilität der Zuschauer.

  • Viel Lob und wertvolle Impulse für die Kanti Frauenfeld

    Das externe Evaluationsinstitut IFES stellt der Kanti Frauenfeld erneut ein sehr erfreuliches Zeugnis aus. Bereits zum zweiten Mal schaute ein externes Team genauer hin und ging zusammen mit den Schulangehörigen der Frage nach, ob das Qualitätsmanagement wirklich gelebt wird und die erhoffte Wirkung erzielt. Als Fokusthema wurde das Schulentwicklungsprojekt STEPS beleuchtet, um der Schule Impulse …

  • 40 Jahre Berufsbildungszentrum Weinfelden

    Die Bevölkerung ist eingeladen, am 1. September 2018 mit den drei Berufsfachschulen, der Erwachsenenbildung und den ÜK-Organisationen das 40-Jahr-Jubiläum des Berufsbildungszentrums (BBZ) Weinfelden zu feiern.

  • Erweiterung des Kantonalgefängnisses wird geprüft

    Der Regierungsrat lässt eine Machbarkeitsstudie über eine Erweiterung des Kantonalgefängnisses in Frauenfeld auf rund 100 Haftplätze erarbeiten. Die heutige Aufteilung der Haftplätze in vier Institutionen an drei Standorten ist nicht mehr zeitgemäss und betriebswirtschaftlich ungünstig. Die Ergebnisse der Studie sollen bis Ende 2018 vorliegen.

  • Stürmische Zeiten im Thurgau

    Der grosse Umbruch im Thurgau beginnt im 15. Jahrhundert, als die Habsburger die Vorherrschaft im Kantonsgebiet an die Eidgenossen verlieren – mit weitreichenden Folgen für die gesamte Bodenseeregion. Hundert Jahre später stellen die Reformatoren die Praxis der katholischen Kirche in Frage und sorgen erneut für turbulente Zeiten.

  • Wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen dank Steuervorlage 17

    Nach dem Nein des Schweizer Stimmvolks zur Unternehmenssteuerreform III (USR III) hat der Bundesrat mit der Steuervorlage 17 (SV17) unverzüglich eine neue Reform zur Unternehmensbesteuerung vorgelegt. Ziel der Reform ist es, die unter massivem internationalem Druck stehenden kantonalen Steuerprivilegien für Unternehmen abzuschaffen. Gleichzeitig sollen aber international anerkannte Massnahmen zur …

  • Fluglärmbelastung hat abgenommen

    Im Hinterthurgau wurden 2017 weniger Fluglärmereignisse verzeichnet als in den Vorjahren. Positiv ist die Entwicklung in der zweiten Nachtstunde: Nach mehreren Jahren konstanter Belastung ist die Situation 2017 wieder vergleichbar mit 2011.

  • Grösste Baustoffmine bisher wenig genutzt

    Das Amt für Umwelt präsentierte am 26. April zusammen mit Regierungsrätin Carmen Haag das Konzept für den Einsatz von Recyclingmaterial im Hoch- und Tiefbau. Damit das Konzept und dessen Umsetzung breit abgestützt sind, haben neben den kantonalen Fachstellen auch Vertreter der Branche mitgearbeitet.

  • Forscher am BITg in Kreuzlingen finden Erklärung für schweren Krankheitsverlauf bei chronischer lymphatischer Leukämie

    Die Ursache für den teils sehr schweren Krankheitsverlauf der chronischen lymphatischen Leukämie ist bisher nicht vollständig geklärt. Wissenschaftler unter der Leitung von Prof. Dr. Daniel Legler am Biotechnologie-Institut Thurgau (BITg) in Kreuzlingen haben nun mit ihrer Forschung zum besseren Verständnis des schweren Verlaufes dieser Leukämie beigetragen.

  • Ehrung für zwei vorbildliche Thurgauer Energieprojekte

    Rund 80 Energie- und Bauinteressierte nutzten den Energieapéro am 25. April 2018 im Thurgauerhof in Weinfelden, um sich über neue Entwicklungen im Energiebereich zu informieren. Neben der Tour d’Horizon zur kantonalen Energiepolitik durch Regierungsrat Walter Schönholzer und der Würdigung der Thurgauer Preisträger des «Nachhaltigkeitspreises 2017» der Internationalen Bodenseekonferenz stand im Mittelpunkt …

  • Bewährte Agglomerationsprogramme sollen weitergeführt werden

    Um die Verkehrssituation in den Agglomerationen zu verbessern, beantragt der Bundesrat dem Parlament für die dritte Generation der Agglomerationsprogramme insgesamt 1,12 Milliarden Franken. Auf diese Weise kann der Bund 32 Agglomerationen dabei unterstützen, Verkehr und Siedlung koordiniert zu planen sowie die verschiedenen Verkehrsmittel in urbanen Gebieten besser aufeinander abzustimmen. Damit ist …

  • Lobbyisten im Bundeshaus: grosse Transparenz oder einfache Regelung?

    Ein Vorstoss im Bundesparlament fordert ein transparentes Lobbying im eidgenössischen Parlament. In seiner Vernehmlassungsantwort an die staatspolitische Kommission des Ständerates schreibt der Regierungsrat des Kantons Thurgau, dass mit der vorgeschlagenen Lösung das Ziel des transparenten Lobbyings nur bedingt erreicht werde. Er beantragt deshalb einige Anpassungen.

Seite 2 von 513