Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Thurgauer Kulturpreis 2019 geht an Jossi Wieler

    Der diesjährige Kulturpreis des Kantons Thurgau geht an den international erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Theater- und Opernregisseur Jossi Wieler. Mit dem Preis, der mit 20 000 Franken dotiert ist, würdigt der Regierungsrat das Schaffen des aus dem Thurgau stammenden Preisträgers.

  • Prämienverbilligung für die obligatorische Krankenpflegeversicherung 2019

    In den vergangenen Wochen haben die Thurgauer Gemeinden die Antragsformulare zum Bezug der Prämienverbilligung 2019 an die berechtigten Personen versandt. Gleichzeitig informieren die örtlichen Krankenkassenkontrollstellen sämtliche Haushalte über die Ansätze und die Voraussetzungen für den Erhalt der Prämienverbilligung.

  • «Dienstbare Geister - A votre service, Madame!»

    Am Sonntag, 19. Mai 2019, um 13.30 Uhr erfahren Kinder im Rahmen einer neuen, interaktiven Führung viel über den anstrengenden Arbeitsalltag der Dienerschaft auf Schloss Arenenberg.

  • Internationaler Museumstag 2019

    Am Sonntag, 19. Mai 2019, findet um 10.30 Uhr im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld eine öffentliche Führung statt. Der Museumsleiter Urs Leuzinger stellt während des einstündigen Rundgangs die kostbaren und äusserst seltenen archäologischen Goldfunde aus dem Kanton Thurgau vor. Unbestrittener Star ist natürlich der berühmte Goldbecher von Eschenz. Aber, Vorsicht! Nicht alles was glänzt …

  • Vorlesetag in Frauenfeld mit SRF-Moderator Julian Thorner

    Die Jahresversammlung des Vereins Bibliothek der Kulturen am Mittwoch, 22. Mai 2019, in der Kantonsbibliothek wird von einem prominenten «Vorleser» begleitet: dem Frauenfelder SRF-Moderator Julian Thorner. Die Veranstaltung steht auch Nicht-Mitgliedern offen.

  • Türe auf! – Blick in die Museumssammlung

    Am kommenden Sonntag, 19. Mai 2019, ist Internationaler Museumstag. Das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld öffnet aus diesem Anlass seine Türe ins Sammlungsdepot.

  • Abstimmungssonntag 19.5.2019

    Nebst zwei Bundesvorlagen wird im Kanton Thurgau über die Volksinitiative «Offenheit statt Geheimhaltung / Für transparente Behörden im Thurgau» abgestimmt. Zudem wird ein neues Mitglied des Bezirksgerichts Arbon sowie eine Friedensrichterin oder ein Friedensrichter im Bezirk Arbon gewählt.

    Wahlurne
  • Niederbürerstrasse in Bischofszell gesperrt

    Wegen Belagsarbeiten ist die Niederbürerstrasse in Bischofszell während zwei Tagen gesperrt. Eine Umleitung via Hauptwil – Sorntal wird signalisiert.

  • Staatsschreiber erkrankt

    Staatsschreiber Dr. Rainer Gonzenbach ist erkrankt und kann derzeit aus gesundheitlichen Gründen seiner beruflichen Tätigkeit nicht nachgehen. Er befindet sich für Abklärungen im Spital. Die Stellvertretungen werden von Ricarda Zurbuchen, Leiterin Kanzleidienste, und Walter Hofstetter, Leiter Informationsdienst, wahrgenommen.

  • Kampf um das Landgericht in Frauenfeld

    1460 erobern die Eidgenossen den Thurgau. Fortan entsenden sie alle zwei Jahre einen neuen Landvogt nach Frauenfeld, der hier das Land verwaltet. Die Landvögte kommen vornehmlich aus der Innerschweiz oder aus Zürich. Im Thurgau Macht auszuüben, ist jedoch keine leichte Aufgabe. Die lokalen Herrschaften, die über Jahrzehnte das Sagen haben, geben nur ungern klein bei: eine heikle Konkurrenzsituation. …

  • Regierungsgebäude soll mit Ergänzungsbau erweitert werden

    Der Regierungsrat unterbreitet dem Grossen Rat ein Kreditbegehren über 39,8 Millionen Franken für einen Ergänzungsbau zum Regierungsgebäude in Frauenfeld. Er soll als moderner Holzbau erstellt werden. Stimmt der Grosse Rat diesem Objektkredit zu, entscheidet das Thurgauer Stimmvolk voraussichtlich am 17. Mai 2020 über den Ergänzungsbau.

  • Igel, Hase, Fuchs & Co. im Thurgau

    Tote Mäuse, die Spur eines Feldhasen oder das Foto eines Mauswiesels: Zwei Jahre lang nahm das Naturmuseum Thurgau aus der Bevölkerung Hinweise von Säugetieren für den neuen nationalen Verbreitungsatlas entgegen. An einem Informationsabend am Donnerstag, 16. Mai 2019, werden nun erste Resultate vorgestellt.

  • Fabienne Lachat neue Rektorin des BBM Kreuzlingen

    Fabienne Lachat wird per 1. Oktober 2019 neue Rektorin des Bildungszentrums für Bau und Mode Kreuzlingen (BBM). Sie folgt auf Hermann Grünig, der auf diesen Zeitpunkt in Pension geht.

  • Wasser und Müller-Thurgau verbindet

    Auf der ersten Müller-Thurgau-Schifffahrt entdeckten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedliche Interpretationen des Weins, erfuhren viel über die unglaubliche Schmugglergeschichte, über den Weinanbau und das Keltern. Die nächste Fahrt findet am 31. Mai statt.

  • Neues Mitglied des Grossen Rates

    Der Regierungsrat hat Brigitta Engeli-Sager aus Kreuzlingen per 22. Mai 2019 als neues Mitglied des Grossen Rates für gewählt erklärt. Sie ist die erste nicht gewählte Kandidatin auf der Liste der Grünen Partei des Bezirks Kreuzlingen und tritt die Nachfolge von Marion Theler an, die ihren Rücktritt eingereicht hat.

  • Pelze sollen präziser deklariert werden

    Die Deklaration der Echtheit eines Pelzes sowie die Herkunft sollen genauer angegeben werden. Das sieht der Bundesrat mit einer Anpassung der Pelzdeklarationsverordnung vor. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau begrüsst diese Änderungen, wie er in seiner Vernehmlassungsantwort an den Bund schreibt.

  • Gipser- und Schreinerarbeiten vergeben

    Der Regierungsrat hat für die Gesamtsanierung des Schulgebäudes mit Turnhalle im Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg die Gipser- und Schreinerarbeiten vergeben. Die Gipserarbeiten werden von der Firma GST Gips-Stuck-Trockenbau GmbH aus Kreuzlingen ausgeführt, die Offertsumme beträgt 154 735 Franken. Die Schreinerarbeiten werden von der Firma Raschle Holzbau AG aus Kreuzlingen ausgeführt, die …

  • Auftrag für die Plattenarbeiten vergeben

    Der Regierungsrat hat den Auftrag für die Plattenarbeiten für die Gesamtsanierung und Erweiterung des Sporttrakts an der Kantonsschule Romanshorn an die Firma Rinox AG aus Amriswil vergeben. Die Offertsumme beträgt 105 710 Franken.

  • Der Thurgau weist eine Arbeitslosenquote von 1,9 % auf

    Im Thurgau ist die Arbeitslosenquote wiederum gesunken und liegt per 30. April 2019 bei 1,9 %. In absoluten Zahlen entspricht dies 2 811 arbeitslosen Personen; das sind 203 weniger als im Vormonat März. Die Arbeitslosenquote lag im März 2019 bei 2,0 %. Die Quote der Stellensuchenden verharrt bei 3,7 %. Bei aktuell 5 488 Stellensuchenden verminderte sich die Anzahl gegenüber März 2019 mit 5 614 Stellensuchenden …

  • Erfolgreiche Tage der offenen Tür im Schaudepot St. Katharinental

    Emsiges Treiben herrschte vergangenes Wochenende im und um das Schaudepot St. Katharinental in Diessenhofen. Das Museum mit einer schweizweit einzigartigen Sammlung zum ländlichen Kulturerbe öffnete seine Tore und lockte mit einem erlebnisreichen Programm unter dem Motto «E suuberi Sach – Frühjahrsputz in Haus und Hof» über 2100 Besucherinnen und Besucher an.

Seite 2 von 556