Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Museumsznüni mit Tiermärchen

    Das Naturmuseum in Frauenfeld bietet kurzweilige Vormittagsführungen an, den Museumsznüni. Am Freitag, 20. Juli 2018, findet die nächste Ausgabe statt. Museumsdirektor Hannes Geisser führt durch die Ausstellung «Grimms Tierleben», die sich zehn Tierarten aus Märchen der Brüder Grimm widmet.

  • Umwelteffiziente Fahrzeugflotte im kantonalen Tiefbauamt

    Die Beschaffungsrichtlinien des Kantons Thurgau schreiben vor, bei Fahrzeugbeschaffungen Elektro- und Hybridfahrzeuge zu priorisieren. Das Tiefbauamt des Kantons Thurgau hat aus diesem Grund bereits fünf Hybridfahrzeuge angeschafft und seit kurzem sind zwei weitere – rein elektrisch angetriebene – Fahrzeuge im Einsatz. Den Strom dafür produziert das Amt gleich selber.

  • Wasser als Lebensader des Klosters

    Ein Kloster ist eine Lebensgemeinschaft, bestehend nicht nur aus den Mönchen, sondern auch aus Laienbrüdern und Angestellten. Für die Versorgung aller ist das Wasser unabdingbar. Eine Ausstellung stellt die enorme Wichtigkeit des Wassers für das ehemalige Kartäuserklöster in Ittingen anschaulich dar.

  • Wasserentnahmeverbot im Kanton Thurgau

    Seit Beginn des Jahres hat es zu wenig geregnet und in den vergangenen Wochen hat sich das Wasserdefizit im Kanton Thurgau verschärft. Deshalb hat das Departement für Bau und Umwelt entschieden, Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern zu verbieten, ausgenommen sind der Bodensee, der Rhein sowie das Grund- und Quellwasser. Das Verbot tritt ab Freitag, 13. Juli 2018, mit Publikation im Amtsblatt in …

  • Tüftler und Pioniere im Thurgau

    Made in Thurgau – ein Gütesiegel, das seit 200 Jahren für Qualität und Zuverlässigkeit steht. Bereits im 19. Jahrhundert werden Thurgauer Produkte zu Exportschlagern, die Auftragsbücher sind gut gefüllt und der Ostschweizer Aussenhandel floriert.

  • «Narrhaftes aus dem Thurgau»

    Mit der Beteiligung des Kantons Thurgau am Abschlussfest zum Konzilsjubiläum enden die Thurgauer Jubiläumsaktivitäten. Zum Finale von «600 Jahre Konstanzer Konzil 2014 – 2018» lädt die Konzilstadt Konstanz am Sonntag, 22. Juli 2018, ab 11 Uhr ein letztes Mal zusammen mit vielen Partnern in den Konstanzer Stadtgarten ein. Der Eintritt ist – bis auf das abschliessende Sommerabendkonzert – frei.

  • Thurgauer Integrationskurse haben sich etabliert

    Im Sommer 2017 hat der Kanton Thurgau seine Integrationskurse gestartet. Zielgruppe sind Personen zwischen zwölf und 24 Jahren mit Migrationshintergrund. Nach einem Jahr Betrieb zieht das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung Bilanz.

  • Arenenberg lässt Schmugglergeschichte wieder aufleben

    Die Rebsorte Müller-Thurgau ist heute eine der am meisten angebauten Weissweinzüchtungen. Im Weingut Arenenberg wurde sie schon in frühen Jahren, also Ende des 19. Jahrhunderts, angebaut. Weil ihm der Wein derart gut schmeckte, schmuggelte Johann Baptist Röhrenbach aus Immenstaad Pfropfreben nach Deutschland. Es war der Anfang einer aussergewöhnlichen Zusammenarbeit, die nun wieder aufgenommen wird.

  • Deckschichteinbau Trottoir Altnauerstrasse, Ortseingang West bis Römerweg, 8594 Güttingen

    Im Jahr 2017 hat das Kantonale Tiefbauamt die Rohbauarbeiten am Projekt «Trottoir Altnauerstrasse, vom Ortseingang West bis zum Römerweg» realisiert. In der Woche vom 16. Juli 2018 wird nun noch die Deckschicht eingebaut.

  • Kinderführung «Entdeckungsreise durch den Park»

    Am kommenden Sonntag, 15. Juli 2018, um 13.30 Uhr findet die nächste Kinderführung durch den Arenenberger Park statt.

  • Idee einer S-Bahn Kreuzlingen-Konstanz wird weiterverfolgt

    Eine Projektgruppe hat eine Machbarkeitsstudie zu einer Agglo-S-Bahn Kreuzlingen-Konstanz in Auftrag gegeben. Die Studie zeigt, dass eine S-Bahn den Öffentlichen Verkehr im Raum Kreuzlingen-Konstanz markant stärken würde, daher wird die Idee weiterverfolgt.

  • Wasserentnahmeverbot wird in Erwägung gezogen

    In den vergangenen Tagen hat es zwar geregnet. Aufgrund der Wetterprognosen zeichnet sich in den Fliessgewässern jedoch keine Entlastung ab, die Pegel dürften weiter sinken. Deshalb beantragt der Fachstab Trockenheit des Kantons Thurgau ein generelles Wasserentnahmeverbot, dieses würde ab diesem Freitag rechtsgültig. Betreffend Waldbrandgefahr wird die Stufe zwei, die eine mässige Gefahr bedeutet, …

  • Kindernachmittag im Museum für Archäologie

    Am Mittwoch, 18. Juli 2018, findet im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld von 14 bis 16.30 Uhr ein Kindernachmittag statt.

  • Kuratorenführung durch die Sonderausstellung

    Am Donnerstag, 12. Juli 2018, um 19 Uhr führt Dominik Gügel, Direktor des Napoleonmuseums, durch die aktuelle Sonderausstellung «Wir waren auch dabei» und beleuchtet dabei ein bisher vergessenes Kapitel der Geschichte.

  • Die Arbeitslosenquote sank weiter auf 1,8 %

    Ende Juni zählte der Kanton Thurgau 2767 Arbeitslose, 80 weniger als im Vormonat. Dies entspricht einer Quote von 1,8 %. Damit sank die Arbeitslosenquote um 0,1 %; einen Stand, der letztmals 2012 erreicht wurde. Auch die Zahl der Stellensuchenden ging im Juni zurück, wobei sich dieser Rückgang um 111 Personen im Rahmen der Vorjahre bewegte.

  • Bundeshausjournalisten auf «Schulreise» im Kanton Thurgau

    Rund 20 Bundeshausjournalistinnen und -journalisten waren am Donnerstag, 5. Juli, zu Besuch im Kanton Thurgau. Ihre Reise führte sie zuerst in die Kartause Ittingen und anschliessend auf eine Wanderung über den Seerücken. Begrüsst wurden sie von Ständerat Roland Eberle und Regierungsrat Jakob Stark.

  • Etwas weniger Neugeborene

    In den vergangenen Jahren waren die Geburtenzahlen im Kanton Thurgau wieder gestiegen. Der Aufwärtstrend setzte sich im Jahr 2017 nicht fort. Dies geht aus der soeben erschienenen Ausgabe des elektronischen Newsletters der Dienststelle für Statistik hervor.

  • Märchenführung für Kinder im Naturmuseum

    Am Mittwoch, 11. Juli 2018, organisiert das Naturmuseum in Frauenfeld eine Märchenführung mit Museumspädagoge Leander High. Die Führung eignet sich für Kinder von sechs bis neun Jahren.

  • Regierungsrat lässt die Löhne überprüfen

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat das Projekt «Überprüfung des staatlichen Lohngefüges auf seine Marktkonformität» freigegeben und den Projektauftrag genehmigt. Der Bericht soll im März 2019 vorliegen.

  • Das Einbringen von Ideen soll belohnt werden

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat ein Projekt zur Erarbeitung und Umsetzung eines flächendeckenden Ideenmanagements für die kantonale Verwaltung freigegeben. Bis Ende 2019 soll auf der Grundlage von Richtlinien in allen Ämtern und Betrieben ein Vorschlagswesen eingeführt sein.

Seite 4 von 525