Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Baubeginn für Radweg zwischen Herdern und Pfyn

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/Baustelle.gif" Am Montag, 4. April, beginnen die Arbeiten für den Bau eines Radwegs entlang der Kantonsstrasse von Herdern nach Pfyn. Bis Ende Juni soll der Radweg fertig gestellt sein.

  • Baubeginn für Radweg zwischen Herdern und Pfyn

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/Baustelle.gif" align="left">Am Montag, 4. April, beginnen die Arbeiten für den Bau eines Radwegs entlang der Kantonsstrasse von Herdern nach Pfyn. Bis Ende Juni soll der Radweg fertig gestellt sein.

  • Baubeginn am Seeradweg in Mannenbach

    Am Montag, 4. April, beginnen die Arbeiten für den Bau des Seeradweges in Mannenbach, zwischen dem Bahnübergang Seestrasse und dem Bahnhof. Bis Ende Juni soll das langersehnte Teilstück des Internationalen Bodenseeradweges fertig gestellt sein.

  • Arbeitszeitvorschriften für Pizza-Kuriere lockern

    Die Arbeitszeitvorschriften für die sogenannten «Pizza-Kuriere» und andere Anbieter von Fertigspeisen sollen gelockert werden. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat grundsätzlich nichts gegen eine entsprechende Änderung des Arbeitsgesetzes einzuwenden. Das schreibt er in seiner Vernehmlassungsantwort zuhanden des Bundes.

  • Thurgau unterstützt auch zweite «Ittingen Summer School»

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau leistet an die zweite Ittingen Summer School einen Beitrag von 30 000 Franken aus dem Lotteriefonds. Auch diesen Sommer werden wieder ausgewählte Wissenschafterinnen und Wissenschafter aus der ganzen Welt an diesem Anlass in der Kartause Ittingen teilnehmen.

  • Staatsbeitrag an die Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans

    Der Regierungsrat gewährt der Gemeinde Romanshorn einen Staatsbeitrag an die Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans (GEP). Der Beitrag beträgt 80 000 Franken, das entspricht 25 Prozent der beitragsberechtigten Kosten.

  • Erweiterungsbau des Berufsbildungszentrums Weinfelden

    Für den Erweiterungsbau des Berufsbildungszentrums Weinfelden hat der Regierungsrat die ersten Bauarbeiten vergeben. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Arbeiten: Baugrubenaushub, Baumeisterarbeiten, Gerüste, Betonelemente für Fassaden, Fenster in Holz/Metall, spezielle lichtdurchlässige Bauteile, Flachdacharbeiten, Starkstrom-Apparate, Starkstrom-Installationen, Schwachstrom-Installationen, …

  • Bau eines Radwegs von Erlen nach Engishofen

    Am Montag, 4. April, beginnen die Bauarbeiten für einen Radweg entlang der Kantonsstrasse von Erlen nach Engishofen. Mitte Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

  • Fahrbahnsanierung und Trottoirneubau in Hauptwil

    Ab 4. April werden in Hauptwil die Sornthalstrasse saniert, ein neues Trottoir erstellt und Erneuerungen am Werkleitungsnetz vorgenommen. Die Bauzeit beträgt rund drei Monate.

  • Baubeginn für Radweg zwischen Herdern und Pfyn

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/Baustelle.gif" Am Montag, 4. April, beginnen die Arbeiten für den Bau eines Radwegs entlang der Kantonsstrasse von Herdern nach Pfyn. Bis Ende Juni soll der Radweg fertig gestellt sein.

  • Baubeginn für Radweg zwischen Herdern und Pfyn

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/Baustelle.gif"Am Montag, 4. April, beginnen die Arbeiten für den Bau eines Radwegs entlang der Kantonsstrasse von Herdern nach Pfyn. Bis Ende Juni soll der Radweg fertig gestellt sein.

  • Auch im Thurgau steigen die Sozialhilfeausgaben

    Im Kanton Thurgau erhielten im Jahr 2003 rund 4500 Personen Sozialhilfeleistungen, was einem Anteil von 1,9 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht.

  • Projekt Ohrenspitzer verbindet Lesen und Neue Medien

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/cd.jpg" align="left">Lesen und Neue Medien - passt das überhaupt zusammen? Diese Frage konnten alle, die in Neukirch dem Abschluss des Projekts «Ohrenspitzer» beiwohnten, mit einem klaren Ja beantworten. Schülerinnen und Schüler der 2. bis 6. Primarklasse stellten selbst produzierte Audio-CDs einer interessierten Hörerschaft vor.

  • Letzte Führung im Papiertheater

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/Internet/de/file/picture/domain_1/DE/Papiertheater33_kl.jpg" align="left">Am Samstag, 2. April, sind interessierte Besucher um 15.30 Uhr zur letzten öffentlichen Führung in der zu Ende gehenden Sonderausstellung «Papiertheater - Kleiner Musentempel im Bürgerhaus» im Historischen Museum des Kantons Thurgau eingeladen.

  • Seminar zum neuen Berufsbildungsgesetz

    Die Berufsbildung ist in stetigem Wandel. Vor einem Jahr trat das neue eidgenössische Berufsbildungsgesetz in Kraft. In den nächsten vier Jahren müssen die Organisationen der Arbeitswelt (Berufsverbände), die Kantone und auch die Lehrbetriebe ihre Ausbildungskonzepte und die kantonalen Gesetze und Verordnungen auf die neuen Vorgaben des Bundes hin überarbeiten.

  • Abend-Führung durch die Wüste

    <img src="http://stage1.cms3.tg.ch/sitemap/file/picture/domain_1/DE/faustkeil_kl.jpg" align="left">Am Donnerstag, 31. März, um 19.30 Uhr führt der Archäologe Urs Leuzinger durch die aktuelle Sonderausstellung «Wüste.Stein.Zeit. - Faustkeile des Homo erectus aus Syrien und der Schweiz» im Museum für Archäologie in Frauenfeld.

  • Statuten genehmigt

    Der Regierungsrat hat die Statuten der Fleckviehgenossenschaft Hörhausen und die Auflösung der Fleckviehgenossenschaft Sonterswil genehmigt. Im Dezember 2004 hatten die Genossenschaften die Fusion und neue Statuten beschlossen.

  • Geldwäscherei soll weiter erschwert werden

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau unterstützt die Bestrebungen des Bundes, die Geldwäscherei vermehrt zu bekämpfen. Das schreibt er in seiner Vernehmlassungsantwort zuhanden des Bundes.

  • Gemeinsames Vorgehen gegen Sommersmog

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau befürwortet ein gesamtschweizerisches, koordiniertes Vorgehen von Bund und Kantonen gegen den Sommersmog. Das schreibt er in seiner Vernehmlassungsantwort an die Schweizerische Bau-, Planungs- und Umweltschutzdirektorenkonferenz (BPUK).

  • Neuer Untersuchungsrichter gewählt

    Lic.iur. Dean Crameri ist vom Regierungsrat zum Untersuchungsrichter im Kantonalen Untersuchungsrichteramt gewählt worden. Er wird im Bereich Wirtschaftsdelikte ermitteln. Dean Crameri ist 35 Jahre alt und wohnt zur Zeit in Zürich.

Seite 540 von 548