Direkt zum Inhalt springen
 

News-Archiv

Archiv

  • Zusammenschluss der Primarschulgemeinden Berg und Mattwil-Birwinken-Happerswil zugestimmt

    Der Regierungsrat hat dem Zusammenschluss der Primarschulgemeinden Berg und Mattwil-Birwinken-Happerswil zugestimmt. Diese Gemeinden beabsichtigen auf den 1. Januar 2006 eine Volksschulgemeinde zu bilden.

  • Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans (GEP)

    Der Regierungsrat sichert der Politischen Gemeinde Lengwil einen Betrag von 26 700 Franken für die Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans (GEP) zu. Das sind 25 Prozent der beitragsberechtigten Kosten.

  • Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans (GEP)

    Der Regierungsrat sichert der Politischen Gemeinde Lengwil einen Betrag von 26 700 Franken für die Ausarbeitung des Generellen Entwässerungsplans (GEP) zu. Das sind 25 Prozent der beitragsberechtigten Kosten.

  • Bauarbeiten für die Erstellung des Lärmschutzes vergeben

    Der Regierungsrat hat die Bauarbeiten für die Erstellung des Lärmschutzes an der Nationalstrasse N1 bei Wittenwil/Schönengrund vergeben. Die Aufwendungen gehen zu Lasten der Nationalstrassenrechnung, der Anteil des Kantons beträgt 14 Prozent.

  • Politische und die Schulgemeinde Salmsach werden deckungsgleich

    Der Weiler Oberbuhreute wird per 1. Januar 2006 von der Primarschulgemeinde Amriswil zur Primarschulgemeinde Salmsach umgeteilt. Der Regierungsrat hat dieser Umteilung zugestimmt. Damit werden die Politische und die Schulgemeinde Salmsach deckungsgleich und können zusammengeschlossen werden. Die Bewilligung des Zusammenschlusses ist jedoch an die Auflage gebunden, dass das Projekt Volksschulgemeinde …

  • Wie kommt der Waldboden ins Naturmuseum?

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/waldboden_kl.jpg" align="left">Im Naturmuseum des Kantons Thurgau wird die Dauerausstellung neu aufgebaut. In der neuen Ausstellung werden viele Tier- und Pflanzenpräparate und naturechte Lebensraumdarstellungen zu sehen sein. Viel Arbeit ist nötig, bis ein totes Tier zum lebensechten Präparat wird oder ein Stück Waldboden samt …

  • Informationsnachmittag über Alzheimer-Demenz

    Die «Koordinationsstelle Alter» des Kantons Thurgau führt in Zusammenarbeit mit der Alzheimervereinigung Thurgau am Dienstag, 26. April, von 14 bis 17 Uhr, im Gasthaus zum Trauben in Weinfelden eine Informationsveranstaltung zur Alzheimer-Demenz durch.

  • Beiträge aus dem Lotteriefonds im ersten Quartal 2005

    Im ersten Quartal 2005 hat der Kanton Thurgau aus dem Lotteriefonds 67 Gesuche für kulturelle und gemeinnützige Projekte mit Beiträgen von insgesamt 865 588 Franken unterstützt.

  • Unternehmenssteuern senken

    Nach der am 1. Januar 2005 in Kraft gesetzten Familienbesteuerungsreform will der Regierungsrat nun auch die Unternehmen steuerlich entlasten. Er unterbreitet deshalb dem Grossen Rat eine Botschaft zur Revision des Unternehmenssteuerrechts. Vorgesehen sind Entlastungen der Unternehmen und deren Anteilsinhaber in der Höhe von 42,3 Millionen Franken.

  • Hunde mit Mikrochip kennzeichnen

    Auf den 1. Juli 2004 wurde eine Bestimmung des eidgenössischen Tierseuchengesetzes in Kraft gesetzt, wonach Hunde mit einem Mikrochip gekennzeichnet und in einer Datenbank registriert sein müssen. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau will diese Vorschrift auf den 1. Januar 2006 umsetzen und unterbreitet dem Grossen Rat eine Botschaft mit einer entsprechende Änderung des kantonalen Hundegesetzes. …

  • Kollektivversicherung für Bekämpfung von Tierseuchen

    Der Kanton soll Tierhalter kollektiv gegen die wirtschaftlichen Folgen von Verhütungs- oder Bekämpfungsmassnahmen bei Tierseuchen versichern können. Finanziert werden soll die Kollektivversicherung durch die versicherten Tierhalter. Der Regierungsrat legt dem Grossen Rat eine entsprechende Änderung des Tierseuchengesetzes vor.

  • Zur öffentlichen Arbeitsvermittlung gemeldete Personen: Stand März 2005

    Im Berichtsmonat sank sowohl die Stellensuchenden- als auch die Arbeitslosenzahl. Beide Quoten gingen um 0,1 Prozent zurück (Stellensuchendenquote: 4,8 Prozent; Arbeitslosenquote: 3,2 Prozent).

  • Sonderpädagogik: Ressourcen gezielter einsetzen

    Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat beschlossen, das sonderpädagogische Angebot des Kantons zu reorganisieren. Er verfolgt damit das Ziel, die in den letzten Jahren in diesem Bereich stark gewachsenen Strukturen zu straffen und die vorhandenen Ressourcen gezielter und effizienter zu nutzen. Erreicht werden soll dieses Ziel durch die Umsetzung verschiedener kurz-, mittel- und langfristiger Massnahmen. …

  • 80 000 Franken für Jahr des Sports

    2005 ist Internationales Jahr des Sports und der Sporterziehung. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat für Anlässe in diesem Zusammenhang einen Beitrag von 80 000 Franken aus dem Sport-Toto-Reservefonds bewilligt.

  • Zwei weitere Zusammenschlüsse von Primarschulgemeinden

    Der Regierungsrat hat zwei weiteren Zusammenschlüssen von Primarschulgemeinden zugestimmt. Es sind dies einerseits die Primarschulgemeinden Aadorf, Ettenhausen, Guntershausen, Häuslenen und Wittenwil sowie anderseits die Primarschulgemeinden Buhwil-Neukirch, Mettlen, Schönholzerswilen und Wuppenau.

  • Ausbau Bärenkreisels: Anpassung der Parzellengrenzen erforderlich

    Der Ausbau des Bärenkreisels an der Gemeindegrenze zwischen Kreuzlingen und Bottighofen erforderte eine Anpassung der Parzellengrenzen und somit auch eine Regulierung der Gemeindegrenze. Der Regierungsrat hat dieser Regulierung, wonach die beiden Gemeinden je ca. 61 Quadratmeter an- beziehungsweise abtreten, zugestimmt.

  • CI Programm erarbeitet neues Erscheinungsbild für den Thurgau

    Die Erarbeitung eines neuen Erscheinungsbildes für die Kantonale Verwaltung Thurgau sowie die Überarbeitung der Marke «Thurgau Switzerland» ist der Firma «CI Programm», Zürich, übertragen worden. Der Entscheid des Lenkungsausschusses neues Erscheinungsbild sowie der Gruppe «Koordination Marketing Thurgau» fiel einstimmig aus.

  • Baubeginn am Kreisel Ziil in Kreuzlingen

    <img src="http://ww4.tg.ch/xml_1/internet/de/file/picture/domain_1/DE/kreisverkehr.gif" align="left">In Kreuzlingen beginnen am Montag, 11. April, die Strassenbauarbeiten für den Kreisel Ziil und die Sanierung der Romanshornerstrasse. Die Bauarbeiten dauern bis Ende Juli 2005.

  • Ostschweizer Polizeischule: Weichen gestellt

    Die Konferenz der Ostschweizerischen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren hat an ihrer heutigen Sitzung in Kalchrain TG der Schaffung einer gemeinsamen Ostschweizer Polizeischule definitiv zugestimmt und die erforderlichen Grundlagen verabschiedet. Die Schule wird im Herbst 2006 in den Räumen des bisherigen Kindergärtnerinnenseminars in Amriswil TG ihren Betrieb aufnehmen.

  • Zwischenstaatlicher Sprechtag Deutschland - Schweiz in Singen

    Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Beitrags-Zeiten sowohl zur deutschen als auch zur schweizerischen Rentenversicherung bzw. AHV/IV können sich am 12. April in Singen über ihre Rentenansprüche informieren.

Seite 543 von 552