Direkt zum Inhalt springen
 

Spatenstich für den Erweiterungsbau der PH Thurgau

Der Baustart des Erweiterungsbaus 2 an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) in Kreuzlingen erfolgt am 24. September 2018. Bereits wurden die Vorarbeiten gestartet und einige Bäume, Sträucher und Kleinbauten entfernt. Mit den Baugruben- und Baumeisterarbeiten werden die eigentlichen Bauarbeiten gestartet.

Ende November 2017 hatte das Thurgauer Stimmvolk dem Kreditbegehren für den Erweiterungsbau der PHTG zugestimmt und damit die Weiterplanung des Bauprojektes ermöglicht. Innert vier Monaten wurde das Projekt zur Baureife gebracht und Ende März 2018 konnte das Baugesuch eingereicht werden. Ende Juli 2018 wurde die Baubewilligung erteilt und noch in den Schulferien konnte als erste Vorbereitungsarbeit der Schulpavillon des Schreiberschulhauses abgebrochen werden. Um den Bauplatz vorzubereiten, wurden Rodungsarbeiten beim Parkplatz der Pädagogischen Maturitätsschule und auf der ehemaligen Spielwiese des Schreiberschulhauses durchgeführt. Die Fällarbeiten dauerten eine Woche und endeten diese Woche mit den Stockfräsarbeiten. Die alten Kastanien waren allesamt altersgeschwächt und hätten früher oder später aus Sicherheitsgründen gefällt werden müssen. An der Stelle der zwei neuen Spielfelder steht der alte Schulpavillon, welcher zurzeit einer Schadstoffsanierung unterzogen und abgebrochen wird. Ein Teil der Kastanien- und Obstbäume wird weiterverwendet und als Schreinerarbeit wieder vor Ort eingesetzt.

Der Erweiterungsbau ist über 80 Meter lang, wird die Spielwiese der Primarschule Schreiber beanspruchen und auch ein Stück des Parkplatzes der Pädagogischen Maturitätsschule (PMS) besetzen. Anstelle der grossen Spielwiese werden neben der Schreiberschule zwei neue Spielfelder erstellt. Die Gesamtkosten der Bauvorhaben steht ein Budget von rund 27 Millionen Franken zur Verfügung. Mit dem Neubau reagieren der Kanton und die PHTG auf die schnell gestiegene Studierendenzahl und geänderte Anforderungen an den Hochschulbetrieb. Das neue Gebäude ersetzt Übergangs- und Mietlösungen in diversen Gebäuden in Kreuzlingen und neue Unterrichtselemente in der Hauswirtschaft. Auch wird die gesamte Ausbildung im bildnerischen Gestalten der PHTG und der PMS im künftigen Erweiterungsbau stattfinden.

Der offizielle Baustart für den Erweiterungsbau beginnt mit dem Erstellen der Bauabschrankungen und Baugrubenarbeiten am Montag, 24. September 2018. Der Baustart der zwei neuen Spielfelder erfolgt eine Woche früher mit Aushubarbeiten neben der Mensa der PMS. Diese Baustelle wird den Fussweg zwischen der Hauptstrasse und dem Hafenbahnhof unterbrechen und eine Umleitung über den Bärenplatz zur Folge haben. Auch an der Schulstrasse wird durch die Baustelle des Erweiterungsbaus mit Einschränkungen zu rechnen sein, und die Parkplätze bei der PMS werden gesperrt. Für die Nutzer der PMS-Parkplätze werden beim Heizkraftwerk Campus Ersatzparkplätze zur Verfügung stehen. Für die Lehrer des Schreiberschulhauses sind reservierte Parkplätze auf dem Bärenplatz eingerichtet. Die Anlieferungen der Dreispitzhalle und der Mensa der PMS werden stets aufrechterhalten.

Das Bauvorhaben war ausserdem ein Auslöser für die Technischen Betriebe Kreuzlingen, um die alte Wasserleitung in der Schulstrasse in der Sommerferienzeit zu ersetzen. Die Erschütterungen der Baugrubenarbeiten hätten die alte Gussleitung zum Bersten bringen können.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der PH Thurgau, dem Baumeister und Architekten haben Regierungsrätin Monika Knill, Regierungsrätin Carmen Haag sowie Kantonsbaumeister Erol Doguoglu den Spatenstich für den Erweiterungsbau 2 der PH vorgenommen.