Direkt zum Inhalt springen
 

Arbeitsmarkt Thurgau im November 2018: Arbeitslosenquote steigt leicht an

Der Kanton Thurgau verzeichnete im November 2018 2931 Arbeitslose. Das sind 54 Personen mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg von 1.9 % auf 2.0 %. Die Quote der Stellensuchenden erhöhte sich ebenfalls: von 3.6 % auf 3.7 %. In absoluten Zahlen waren per 30. November 2018 5595 Stellensuchende gemeldet. Dies entspricht einer Zunahme von 167 Personen gegenüber dem Oktober 2018.

Der Anstieg der Arbeitslosenzahlen im November 2018 erfolgte im üblichen Rahmen und ist wohl hauptsächlich auf saisonale Effekte zurückzuführen. Im Vergleich zum November 2017 sieht die aktuelle Arbeitsmarktstatistik jedoch positiver aus. Vor einem Jahr lag die Arbeitslosigkeit mit 3235 Betroffenen bei 2.2 %. Demgegenüber sind 2018 304 Personen weniger zu verzeichnen. Ähnlich sieht die Situation bei den Stellensuchenden aus. Am 30. November 2017 hatte der Thurgau 6103 Stellensuchende; die Quote lag bei 4 %. Ende November 2018 war die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 508 Personen tiefer, bei 5595 Stellensuchenden. Die Quote sank entsprechend um 0.3 % auf 3.7 %.

Dauer der Arbeitslosigkeit sank wiederum

Der Trend zu einer kürzeren Dauer der Arbeitslosigkeit ist weiterhin zu beobachten. Obschon die Arbeitslosenzahl im November 2018 um 54 angestiegen ist, sank die Anzahl gemeldeter Personen bei den Langzeitarbeitslosen (länger als ein Jahr) um 6 Personen auf 363. Bei Menschen, die zwischen 7 und 12 Monaten arbeitslos waren, reduzierte sich die Anzahl um 9 Personen auf 598. Das heisst, dass die Zunahme von 69 Personen nur bei den Kurzzeitarbeitslosen (bis 6 Monate) erfolgte. Die Kurzzeitarbeitslosen machen mit 67.2 % den Hauptanteil bei den Arbeitslosen aus. Daraus lässt sich schliessen, dass die wirtschaftliche Situation erfreulicherweise eine schnellere Reintegration in den Arbeitsmarkt ermöglicht. Im November 2017 waren 2101 Personen (64.9 %) maximal ein halbes Jahr arbeitslos, 753 Personen (23.3 %) waren bis zu einem Jahr und 381 Personen (11.8 %) waren seit mehr als einem Jahr als arbeitslos registriert.

Rückgang bei den Frauen

Die Arbeitslosenquote stieg von Oktober bis November 2018 von 1.9 % auf 2.0 %. Dennoch sank gegenüber dem Vormonat die Anzahl arbeitsloser Frauen von1372 (Anteil 47.7 %) um 6 Personen auf 1366 Personen (Anteil
46.6 %). Im Gegensatz dazu erhöhte sich die Arbeitslosenzahl bei den Männern von 1505 (Anteil 52.3 %) um 60 auf 1565 (Anteil 53.4 %). Bei den Stellensuchenden sieht es ähnlich aus. Die Quote stieg im November 2018 im Vergleich zum Vormonat zwar von 3.6 % auf 3.7 %. Dennoch verringerte sich der Anteil der stellensuchenden Frauen von 49.1 % im Oktober 2018 auf 48 % im November 2018. Umso grösser war der Anstieg der stellensuchenden Männer. Im Oktober 2018 suchten 2762 Männer (Anteil 50.9 %) eine Stelle; im November 2018 waren es 2912 (Anteil 52 %); das ergibt eine Zunahme von 150 männlichen Stellensuchenden.

Offene Stellen im Thurgau

Im November 2018 waren bei den Thurgauer RAV insgesamt 894 offene Stellen registriert. Davon galten 561 als meldepflichtig, 333 wurden ohne entsprechende Pflicht gemeldet. Von diesen offenen Stellen waren 664 neu gemeldet worden, wobei die Meldepflicht nur bei 456 von ihnen galt. In derselben Zeit wurden 740 Stellen wieder abgemeldet.

Arbeitsmarkstatistik November 2018 [pdf, 1.8 MB]