Direkt zum Inhalt springen
 

Wildes Haustier Katze

Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Eine neue Sonderausstellung im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld stellt das vertraute und doch in Vielem rätselhafte Tier genauer vor.

Hauskatzen führen ein eigenständiges Leben, von dem ihre Besitzerinnen und Besitzer oft nur wenig mitbekommen. Deshalb ist bei ihnen die Gefahr der Vermenschlichung so gross wie bei kaum einer anderen Tierart. Die Ausstellung im Naturmuseum Thurgau ermöglicht es, Neues und Unbekanntes über das vertraute und doch rätselhafte Tier zu erfahren, das seinen Lebensraum mit uns teilt.

Spannend und geheimnisvoll

Als geschickte Mäusejägerinnen haben Katzen vor rund 11‘000 Jahren zum Menschen gefunden, ohne von ihm dazu gezwungen worden zu sein. Bis heute haben sie sich viele ihrer wilden Verhaltensweisen bewahrt. Ihre Eigenständigkeit lässt dem Menschen dabei viel Raum für die Deutung ihres Wesens: Katzen sollen magisch, überheblich, göttlich oder dämonisch sein. Die Biologie erklärt die Katze zwar anders, aber nicht weniger spannend: Sie sind geschickte Jägerinnen mit leistungsfähigen Sinnen sowie Verhaltensweisen und körperlichen Fähigkeiten, die ihnen ein Leben in unterschiedlichsten Lebensräumen ermöglichen – mit oder ohne Zuwendung des Menschen.

«Das Meisterwerk der Natur»

So betitelte einst der berühmte Universalgelehrte Leonardo da Vinci (1452–1519) die Hauskatze. Dass er damit nicht ganz falsch lag, zeigt die Ausstellung «Die Katze. Unser wildes Haustier». Die Koproduktion der Naturmuseen Thurgau und Olten stellt Herkunft, Biologie, Lebensweise und Verhalten der Hauskatze ins Zentrum: Was haben Hauskatzen mit Löwen zu tun? Woher stammen sie und warum fanden Mensch und Hauskatze zusammen? Wie nehmen Hauskatzen ihre Umwelt war – und landen sie wirklich aus grösster Höhe immer unverletzt auf ihren vier Pfoten? Die Ausstellung beantwortet diese und viele weitere Fragen rund um das eigensinnige Haustier mit Präparaten, Modellen, Film- und Tonstationen. Auch das nicht immer konfliktfreie Zusammenleben von Hauskatzen und Menschen kommt zur Sprache und ein Experte erklärt, was es braucht, damit auch Stubentiger artgerecht gehalten werden können.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Die Ausstellung «Die Katze. Unser wildes Haustier» ist bis 27. Oktober 2019 im Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld zu sehen. Sie wird begleitet von einem reichen Rahmen- und Vermittlungsprogramm. Das detaillierte Programm findet sich auf der Museumswebsite (www.naturmuseum.tg.ch > Unsere Angebote).

Dem beliebtesten Haustier in der Schweiz wird im Naturmuseum eine neue Ausstellung gewidmet.
Dem beliebtesten Haustier in der Schweiz wird im Naturmuseum eine neue Ausstellung gewidmet.

Museumsdirektor Hannes Geisser erklärt vor den Medien, wofür die Katze Schnauzhaare besitzt.
Museumsdirektor Hannes Geisser erklärt vor den Medien, wofür die Katze Schnauzhaare besitzt.