Direkt zum Inhalt springen
 

20 000 Franken für Eishockey-Weltmeisterschaften

Vom 27. März bis 2. April 2005 findet im Eissportzentrum Romanshorn die Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Für diesen Anlass leistet der Regierungsrat des Kantons Thurgau einen Beitrag von 20 000 Franken aus dem Sport-Toto-Reservefonds.

20 000 Franken für Eishockey-Weltmeisterschaften

 

Vom 27. März bis 2. April 2005 findet im Eissportzentrum Romanshorn die Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Für diesen Anlass leistet der Regierungsrat des Kantons Thurgau einen Beitrag von 20 000 Franken aus dem Sport-Toto-Reservefonds.

Organisiert wird diese Weltmeisterschaft vom Thurgauisch-Schaffhausischen Eishockeyverband. Für den Regierungsrat hat der Anlass im internationalen Jahr des Sports eine besondere Bedeutung. Teams aus der ganzen Welt an eine Weltmeisterschaft in den Thurgau einzuladen, ist seiner Ansicht nach ein Beispiel für erfolgreiches Standortmarketing.

Das Turnier leistet einen wichtigen Beitrag, damit das Fraueneishockey Anerkennung findet. Für das Schweizer Frauenteam ist dieses Kräftemessen insofern bedeutungsvoll, als es sich bereits für die Olympischen Spiele 2006 in Turin qualifiziert hat.