Direkt zum Inhalt springen
 

Feierabendbegegnung mit Bundespräsident Samuel Schmid

Am Freitag, 21. Januar 2005, stattet der neue Bundespräsident Samuel Schmid der Stadt Diessenhofen einen Besuch ab. Dabei nimmt er sich zwischen 17.00 und 18.30 Uhr Zeit, um mit der Bevölkerung im Rathaussaal Diessenhofen ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Feierabendbegegnung mit Bundespräsident Samuel Schmid

 

Am Freitag, 21. Januar 2005, stattet der neue Bundespräsident Samuel Schmid der Stadt Diessenhofen einen Besuch ab. Dabei nimmt er sich zwischen 17.00 und 18.30 Uhr Zeit, um mit der Bevölkerung im Rathaussaal Diessenhofen ins Gespräch zu kommen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Bundespräsident Samuel Schmid wählte für sein Präsidialjahr das Motto «begegnung05». Er hat sich zum Ziel gesetzt, im Jahr 2005 in einem direkten Dialog mit allen Schichten der Bevölkerung und in allen Landesteilen das Vertrauen in die Landesregierung zu stärken. Er beabsichtigt deshalb, im Laufe des Jahres alle Kantone zu besuchen.

Nach einem Kurzbesuch in Genf am 1. Januar wird der Kanton Thurgau am 21. Januar die zweite Station von Bundespräsident Schmid sein. Er wird dabei von den Regierungsräten Hans Peter Ruprecht und Berhard Koch, von Staatsschreiber Rainer Gonzenbach und von Stadtammann Walter Sommer empfangen werden. In Diessenhofen wird er zum ersten Mal das Gespräch mit der Bevölkerung suchen und sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen. Alle sind deshalb am Freitag, 21. Januar, in den Rathaussaal Diessenhofen eingeladen, um an dieser «Feierabendbegegnung» mit dem Bundespräsidenten teilzunehmen. Der Saal bietet Platz für rund 100 Besucherinnen und Besucher. Es werden keine Reservationen vorgenommen, für das Platzangebot gilt: «Es hett, solangs hett.» Im Anschluss an diese Begegnung mit der Bevölkerung wird Bundespräsident Schmid an den Jubiläumsfeierlichkeiten «20 Jahre Tele Diessenhofen» teilnehmen.