Direkt zum Inhalt springen
 

Zusammenschluss zur Oberstufengemeinde Arbon bewilligt

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat den Zusammenschluss der Primarschulgemeinden Arbon, Frasnacht, Freidorf-Watt, Roggwil und Stachen zur Oberstufengemeinde Arbon bewilligt.

Zusammenschluss zur Oberstufengemeinde Arbon bewilligt

 

Der Regierungsrat des Kantons Thurgau hat den Zusammenschluss der Primarschulgemeinden Arbon, Frasnacht, Freidorf-Watt, Roggwil und Stachen zur Oberstufengemeinde Arbon bewilligt.

Die Stimmberechtigten der Primarschulgemeinden Arbon, Frasnacht, Freidorf-Watt, Roggwil und Stachen stimmten in getrennten Abstimmungen zwischen dem 19. und 25. November der Bildung einer Oberstufengemeinde ab dem 1. Januar 2006 zu. Der Beschluss bedeutet die Ablösung des bestehenden Vertrags mit der Volksschulgemeinde Arbon.

Der Regierungsrat stimmte der Neugründung der Oberstufengemeinde Arbon zu, obwohl er der Ansicht ist, dass die Bildung einer Volksschulgemeinde die wirtschaftlich bessere Lösung wäre. Er sieht deshalb die Gründung der Oberstufengemeinde als Etappe auf dem Weg zur Bildung einer Volksschulgemeinde. Im Weiteren ordnete er an, den ersten Wahlgang für die Organe der neuen Oberstufengemeinde bis Ende Oktober 2005 durchzuführen. Ein allfälliger zweiter Wahlgang hätte bis Ende November 2005 zu erfolgen. Damit die neue Behörde am 1. Januar 2006 ihre Tätigkeit aufnehmen kann, wird die Amtsdauer der bisherigen bis 31. Dezember 2005 verlängert.