Direkt zum Inhalt springen
 

Thurgauer Arbeitslosenquote sank im Juni weiter auf 1,7 %

Die Arbeitslosenquote ist im Kanton Thurgau weiter gesunken und liegt per 30. Juni 2019 bei 1,7 %. Aktuell sind 2‘618 Arbeitslose registriert. Das sind 113 Personen weniger als im Vormonat Mai mit 2‘731 Arbeitslosen. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 1,8 %. Die Quote der Stellensuchenden blieb stabil bei 3,4 %, obschon die Anzahl mit aktuell 5‘202 Stellensuchenden um 84 Personen gesunken ist gegenüber dem Mai 2019 mit 5‘286 Stellensuchenden.

Im Vergleich mit dem Vorjahr sind im Thurgau aktuell 149 Arbeitslose weniger registriert. Per Ende Juni 2018 waren konkret 2‘767 Personen arbeitslos, was einer Quote von 1,8 % entsprach. Die Reduktion erfolgte hauptsächlich bei den weiblichen Arbeitslosen (-127), während die Zahl der arbeitslosen Männer zwischen Juni 2018 und Juni 2019 nur um 22 zurückging. Bei den Stellensuchenden reduzierte sich die Anzahl innert Jahresfrist um 190 Personen. Davon profitierten 129 Frauen und 61 Männer.

Neue Altersklassen

Die bisher nach oben offene Kategorie der ‘50-Jährigen und mehr’ wird mit der aktuellen Arbeitsmarktstatistik Juni 2019 erstmals neu in die Altersklasse ‘50 bis 64 Jahre’ und die (residuale) Grösse ‘65 und mehr’ unterteilt. Durch die vorgenommene Änderung präsentieren sich die Arbeitslosenquoten in diesen Alterskategorien realitätsnäher. Per 31. Mai 2019 verzeichnete die rückwirkend neu berechnete Altersklasse ‘65 und mehr’ 5 Arbeitslose; per 30. Juni 2019 waren es 3. Bei den ‘50 bis 64-Jährigen’ reduzierte sich die Anzahl Arbeitsloser in der gleichen Zeit um 25, von 913 (Mai 2019) auf 888 (Juni 2019). In der Kategorie der ‘25-49-Jährigen’ sank die Arbeitslosenzahl um 85, von 1‘496 (Mai 2019) auf 1‘411 (Juni 2019). Hingegen stagnierte die Zahl bei den ‘15-24-Jährigen’; sie sank lediglich von 317 auf 316 Arbeitslose.

Dauer der Arbeitslosigkeit

Auffallend ist, dass nur die Zahl der Arbeitslosen mit einer Meldedauer von 1-6 Monaten zurückging. Von Mai bis Juni 2019 sank deren Anzahl von 1‘776 auf 1‘626 (-150). Bei Personen, die 7-12 Monate arbeitslos gemeldet sind, stieg die Zahl in der gleichen Zeit um 28. Die Anzahl derjenigen, die seit mehr als einem Jahr arbeitslos sind, erhöhte sich um 9.

Neue Berechnungsgrundlage

Neu werden mit der Arbeitsmarktstatistik Juni 2019 die Arbeitslosenzahlen des SECO nicht mehr im Verhältnis zu den Erwerbspersonenzahlen der Jahre 2012 bis 2014 berechnet, sondern zu jenen der Jahre 2015 bis 2017. Die aktualisierte Basis zur Berechnung der Arbeitslosenquoten gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2017. Alle Arbeitslosenquoten sind entsprechend zurückgerechnet und angepasst worden. Erhoben wurden die Erwerbspersonenzahlen vom Bundesamt für Statistik (BFS), basierend auf den Strukturerhebungsdaten zum Erwerbsleben der Bevölkerung. Auf die eigentlichen Arbeitslosen- und Stellensuchenden-Zahlen wirkt sich die neue Berechnungsgrundlage nicht aus, lediglich auf die Quotenberechnung.

Offene Stellen im Thurgau

Per 31. Juni 2019 sind bei den Thurgauer RAV 1‘342 offene Stellen registriert (-195 gegenüber dem Vormonat). Davon sind 945 Stellen meldepflichtig; 397 Stellen unterstehen nicht der Meldepflicht. Zugänge gab es im Juni 1‘014 (-459), davon sind 776 meldepflichtig und 238 nicht meldepflichtig. Abgänge bei den offenen Stellen verzeichnete der Thurgau 1‘209 (-311). Davon waren 889 Stellen meldepflichtig, 320 waren nicht meldepflichtig.

Bulletin Arbeitsmarktstatistik Juni 2019 [pdf, 1.4 MB]